Blick auf Schirgiswalde, Fotograf: Cornelia Dießner

D4 – Mittellandroute

Beschilderung: Routenlogo D4Anspruchsvolles Terrain im Oberlausitzer Bergland und Zittauer Gebirge

Die D4-Route verbindet Aachen mit Zittau und den Elberadweg mit den Radrouten an Spree und Oder-Neiße. Der in der südlichen Oberlausitz gelegene 130 km lange Teil der D4-Route ist mit dem Routenlogo D4 ausgeschildert. Malerische Orte werden durchquert und traditionelle Oberlausitzer Umgebindehäuser reihen sich wie Perlen entlang der Tour.

Das Streckenprofil ist etwas anspruchsvoller, doch es lohnt sich. Sie können die Oberlausitzer Töpferkunst in Neukirch bestaunen, Rast am Stausee in Sohland machen oder in der Sternwarte den Himmel bewundern, die Sonnenuhren in Taubenheim zählen, die drei Quellen der Spree in Ebersbach-Neugersdorf und am Kottmar finden, eine schnelle Abfahrt auf der Rodelbahn in Oderwitz wagen, im Olbersdorfer See schwimmen, die historische Altstadt in Zittau erleben und Vieles mehr.

Erlebnisse entlang der Strecke

Naturschönheiten: Neukirch: Valtenberg (Waldlernpfad); Taubenheim: Naturlehrpfad am Taubenberg, Sonnenuhrenwanderweg; Neugersdorf: Spreequelle

Sehenswürdigkeiten: Zittau: Historische Altstadt; Neukirch: Töpfereien, Hand- und Leinenweberei; Eibau: Faktorenhof; Bertsdorf-Hornitz: Umgebindehäuser

Freizeitknüller der Oberlausitz: Oberoderwitz: Rodelpark, Freizeit-Oase Olbersdorfer See; Zittau: Tierpark, Schmalspurbahn; Sohland: Waldbühne