Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mBH   Oberlausitz Logo  
 
Radwandern in der Oberlausitz 
Streckenbeschreibungen
Radfernwege

Spree-Radfernwanderweg

Oder-Neiße-Radweg

RFW Sächsische Mittelgebirge

Sächsische Städteroute

Niederlausitzer Bergbautour

Froschradweg

Fürst-Pückler-Weg

Thematische Radwege
Mountainbike
 
 
Landskron
Wir unterstützen den Rad-
tourismus in der Oberlausitz
Neiße:GO
 
 

Fürst-Pückler-Weg

 
 

Der Fürst-Pückler-Weg führt vorwiegend durch die Niederlausitz. Das Gütesiegel steht unter anderem für gute Befahrbarkeit, Wegweisung und touristische Angebote entlang der Route.

 

Benannt wurde der Weg nach Herrmann Fürst von Pückler - Muskau, einem der bedeutendsten Gartenkünstler des 19. Jahrhunderts. Er schuf in Bad Muskau und Branitz (Cottbus) zwei Park- und Schlossanlagen, die zu den schönsten in Deutschland gezählt werden. Die Parkanlage in Bad Muskau ist von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft worden.
Auf dem Gebiet der Oberlausitz führt der Radweg, von Brandenburg/Niederlausitz kommend, über Bad Muskau, Krauschwitz und Kromlau nach Schleife hinein in das Lausitzer Seenland. Hinter Schleife geht es wieder nach Brandenburg/Niederlausitz (Richtung Spremberg). Von Welzow kommend, zwischen dem Sedlitzer und Partwitzer See, wird nochmals die Oberlausitz erreicht.
Entlang des Geierswalder Sees verlässt der Fürst-Pückler-Weg wieder die Oberlausitz in Richtung Großkoschen am Senftenberger See.

 
 

In Bad Muskau lohnt eine Erkundung des Parks per Rad, von dem sich zwei Drittel auf polnischem Gebiet befinden. Zu sehen sind hier u. a. das Stadt- und Parkmuseum im Alten Schloss, das Neue Schloss, die Orangerie und das Tropenhaus. In Krauschwitz lädt die Erlebniswelt / Badeparadies zum Relaxen ein. In Kromlau ist der Englische Landschaftspark, Deutschlands größter Azaleen- und Rhododendronpark mit seiner Rakotzbrücke, einen Besuch wert. Im Sorbischen Kulturzentrum in Schleife erfährt man Wissenswertes über die nationale Minderheit der Sorben. Neben allen anderen Seen, die wassersportlich und touristisch genutzt werden können, ist auf Teilflächen des Geierswalder Sees auch der „schnelle“ Motorsport möglich. Im Jetbootzentrum „Lausitz“ , das erste Trainings- und Fahrzentrum für Jetboote in Deutschland, erhalten professionelle Jetboot-Teams aus ganz Deutschland und den Nachbarländern auf speziellen und individuell ausgetonnten Strecken Test- und Trainingsmöglichkeiten, die sonst nur außerhalb Deutschlands zu finden sind.

 

 

 

Liebhaber alter Eisenbahnen können sich eine genussvolle Ruhepause gönnen, wenn die „Waldeisenbahn Muskau“ zwischen Weißwasser, Kromlau und Bad Muskau zu gemütlichen Erlebnisfahrten durch die Park- und Heidelandschaft einlädt.


 
 

Diese Strecke auf der Karte anzeigen

Kurzinfo

Kategorie: Fernradweg

Länge: ca. 500 km

Beschaffenheit: gut ausgebaute Radwege

Beschilderung: Pyramiden im Schloss Branitz

ADFC: Qualitätsradroute 3 Sterne

Broschüre „Radwandern
in der Lausitz“

Rad- und Wanderkarte „Lausitzer Seenland“

Rad- und Wanderkarte „Lausitzer Seenland“ hier bestellen

Karte „Lausitzer Seenland“

Karte „Lausitzer Seenland“ hier bestellen

nach oben Strecken · Angebote · Kontakt & Impressum nach oben