Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mBH   Oberlausitz Logo  
 
Radwandern in der Oberlausitz 
Streckenbeschreibungen
Fernradwege
Mountainbike
 
 
Landskron
Wir unterstützen den Rad-
tourismus in der Oberlausitz

 

 
 

Krabat Radweg

 
 

GPS:

Länge:

ca. 80 km

Streckenverlauf:

Schwarzkollm, Bröthen, Michalken, Dörgenhausen, Neudorf-Klösterlich, Wittichenau, Groß-Särchen, Commerau, Truppen, Eutrich, Ralbitz, Zerna, Räckelwitz, Crostwitz, Panschwitz-Kuckau, Dürrwicknitz, Wendischbaselitz, Nebelschütz, Deutschbaselitz, Schiedel, Weißig, Zeißholz, Neukollm, Schwarzkollm

Beschreibung:

Diese interessante Radwanderroute erschließt einen bedeutenden Teil des sorbischen Siedlungsgebietes in der Oberlausitz. Benannt wurde sie nach einer bekannten Sagengestalt aus der Region.

Krabat war ein legendärer Zaubermeister, dem Eigenschaften zugeschrieben wurden, wie sie auch Till Eulenspiegel oder Dr. Faustus besessen haben sollen. So trieb er Späße mit reichen Viehhändlern, machte aber auch karge Böden fruchtbar und legte Sümpfe trocken.

Den größten Teil seines Lebens soll Krabat in den Orten um Hoyerswerda verbracht haben. So erlernte er in der Schwarzen Mühle bei Schwarzkollm die Zauberkunst. Später wirkte er als Vorwerksbesitzer in Groß Särchen segensreich für die Verbesserung der landwirtschaftlichen Erträge.

KRABAT-Spielplatz in Kamenz

Die Radwanderroute berührt die wichtigsten Orte, die mit Krabat in Zusammenhang gebracht werden und vermittelt darüber hinaus Einblicke in die Kultur und den ländlichen Alltag der Sorben. Zu den besonderen Attraktionen an der Strecke gehören unter anderem die KRABAT-Mühle in Schwarzkollm, das KRABAT-Vorwerk in Groß Särchen, die KRABAT-Milchwelt in Kotten, der KRABAT-Spielplatz in Kamenz, das Zisterzienserinnenkloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau, die Wallfahrtskirche in Rosenthal, der denkmalgeschützte Friedhof in Ralbitz und die Bockwindmühle in Dörgenhausen.

Die Route führt größtenteils durch flaches bzw. leicht hügeliges Land und ist durchgängig ausgeschildert.

Stopps:

Schwarzkollm: KRABAT-Mühle, Dorfplatz
Zeißholz: Dorfmuseum
Weißig: NSG Biehla-Weißiger „Teichgebiet“ mit Teichwirtschaft
Deutschbaselitz: Campingplatz am Großteich (Sachsens größter Teich)
Kamenz: KRABAT-Spielplatz, historischer Stadtkern, Elementarium
Nebelschütz: KRABAT-Hof, Herberge „Heldhaus“, Kirche
Dürrwicknitz: Töpferhof und Alte Herberge Wetenca
Panschwitz-Kuckau: Zisterzienserinnenkloster St. Marienstern, Schatzkammer im Kloster, Klostergarten
Crostwitz: Ehrenmal Kapelle im Beuroner Stil, Malteserstift
Rosenthal: Wallfahrtskirche, Marienquelle
Ralbitz: Kirche mit denkmalgeschütztem katholischem Friedhof
Eutrich: Geburtsort von Krabat
Groß Särchen: Alterssitz und Sterbeort Krabats, KRABAT-Vorwerk, Gasthof „Zum Schwan“
Wittichenau: historischer Stadtkern, KRABAT-Milchwelt, KRABAT-Stele, Kirche mit dem Grab des Obristen Schadowitz (alias Krabat), Waldbad, Dubringer Moor

Beschilderung: / Logo:

Krabat

Beschaffenheit:

vorwiegend wenig befahrene Straßen, gut befahrene Waldwege

Karten-/Infomaterial:

Kontakt:

Tourist-Information „Lausitzer Seenland“
Schlossergasse 1
02977 Hoyerswerda
Telefon: +49 3571 456920
www.lausitzerseenland.de

Kamenz-Information
Schulplatz 5
01917 Kamenz
Telefon: +49 3578 379205
www.kamenz.de

Stadtinformation Wittichenau
Markt 1
02997 Wittichenau
Telefon: +49 35725 75522
www.wittichenau.de

KRABAT e.V.
Hauptstraße 9
01920 Nebelschütz
Telefon: +49 3578 784696
www.krabatregion.de

Zisterzienserinnen-Abtei St. Marienstern
Klosterinformation
Cisinskistr. 35
01920 Panschwitz-Kuckau
www.marienstern.de

 


Telefon: +49 35796 99431

 

KRABAT-Radweg auf einer größeren Karte anzeigen


nach oben Strecken · Angebote · Kontakt & Impressum nach oben